Project

General

Profile

To-Do #1352

Kandidatenkonzept AV Europawahl 2014

Added by Veronique Schmitz about 6 years ago. Updated almost 6 years ago.

Status:
Erledigt
Priority:
Hoch
Assignee:
Andreas Popp
Start date:
07 October 2013
Due date:
31 October 2013
% Done:

0%


Description

Stand: 04.10.2013

Vorbereitung:

  • Bis Sonntag 31. Oktober (BuVo-Sitzung): Meldung der Kandidaten bei BuVo/Orga. All diese Kandidaten werden für Grillen und Vorwahl berücksichtigt und kommen ins Kandidatenbuch.
  • Bis 13.11.2013 (BuVo-Sitzung): Erstellung eines Kandidatenbuchs als Entscheidungshilfe für die Piraten
  • Von 18.11.2013-15.12.2013: Virtuelles Kandidatengrillen > * Piratenwatch (falls möglich) > * Kandidatenmumbles > * Präsenztreffen > * Standardisierte Kandidateninterviews
  • 16.-22. Dezember: Vorwahl. Lime Survey-Umfrage "Welche Kandidaten unterstützt du?". Jeder Pirat darf 5(?) Kandidaten unterstützen. Wird zur Erstellung der Reihenfolge genutzt.

Aufstellungsversammlung 04.-05. Januar

+Samstag:+
Festlegung der Listenlänge N
Vorstellung der Kandidaten in der Reihenfolge der Online-Vorwahl.
Verspätete Kandidaturen werden in Eingangsreihenfolge danach vorgestellt.
Jeder Kandidat hat maximal 10 Minuten (werden Erfahrungsgemäß nicht voll ausgeschöpft)
Im Extremfall müssen wir hier eine Nachtschicht einschieben, sehen wir an der Bewerberlage (Orga fragen, wie lange wir in der Halle bleiben können)

+Sonntag:+

  1. Wahlgang: Wer kommt auf die Liste (+ Puffer). N+10 Kanditen werden gewählt
    Befragung der Kandidaten, die den ersten Wahlgang erfolgreich absolviert haben
    Fragesteller können Fragen einwerfen. VL zieht x Fragen, ggf. kann die Versammlung die Fragerunde erweitern

  2. Wahlgang: Reihenfolge. Die ersten N Kandidaten bilden die Liste

Möglich Beschleunigungen bei starker Kandidatenlage:
Kompletter Verzicht auf Befragung
Kompletter Verzicht auf den 1. Wahlgang, d.h. Kandidaten und Reihenfolge in einem Wahlgang

Optionen für das Wahlverfahren:

+Approval Voting/Range Voting+
( + ) einfach, verständlich
( + ) Kein Votesplitting
( - ) Kein Minderheitenschutz ("Winner takes all")

+Kummulation (N Stimmen)+
( + ) einfach, verständlich
( + ) Minderheitenschutz (Proportialelemente)
( - ) Votesplitting

+Kummulation (>N Stimmen)+
Mix zwischen Approval und Kummulation

+Limited Voting+
( + ) einfach, verständlich
( 0 ) weniger Votesplitting
( 0 )

+Instant-Runoff/Schulze+
( + ) Kein Votesplitting
( - ) Kein Minderheitenschutz ("Winner takes all")
( - ) lange Auszählung
( - ) sehr komplex, nicht leicht zu verstehen

+STV/Schulze-STV+
( + ) Minderheitenschutz
( + ) Kein Votesplitting
( - ) lange Auszählung
( - ) sehr komplex, nicht leicht zu verstehen

History

#1

Updated by Veronique Schmitz almost 6 years ago

  • Status changed from Offen to Erledigt

Also available in: Atom PDF

Go to top