Projekt

Allgemein

Profil

Beschluss #38675

Mittelbereitstellung Secon 2018

Von Carsten Sawosch vor 11 Monaten hinzugefügt. Vor 11 Monaten aktualisiert.

Status:
Angenommen
Priorität:
Normal
Zugewiesen an:
Bundesvorstand
Abgabedatum:
Beschlussart:
Sitzungsbeschluss
Antragseingang:
19 Dezember 2017
Antragsteller:
Alex
Sitzungsdatum:
28 Dezember 2017
Umsetzungsverantwortlich:
BuVo
Abstimmung Thomas:
Nein
Abstimmung Dorothea:
Ja
Abstimmung Petra:
Nein
Abstimmung Tobias:
Nein
Abstimmung Ute Elisabeth:
Nein
Abstimmung Carsten:
Ja
Abstimmung Sebastian:
Ja
Abstimmung Astrid:
Ja
Abstimmung Lothar:
Ja

Beschreibung

Übernommen aus dem OTRS
https://support.piratenpartei.de/otrs/index.pl?Action=AgentTicketZoom;TicketID=424487
-------------------
Der Bundesvorstand möge bitte beschließen:

Die Piratenpartei Deutschland unterstützt die Secon 2018. Dazu überträgt der Bundesvorstand das nicht verbrauchte Budget der Secon 2017 in Höhe von 7.000 Euro auf die Planung und Durchführung der Secon 2018.

Die SECON findet vom 17.02. bis 18.02.2018 in dem barrierefreien Räumen des Echo e.V., Helsinkistraße 100 in 81829 München statt. Angemietet wird die Lokation mit 3 Räumen, inkl. Veranstaltungsraum für 60 bis 100 Personen sowie Bühne und Technik. Insgesamt verfügt die Location über 84 qm (Veranstaltungshalle, zzgl Nebenraeume. Internetanschluss ist vorhanden).

Weitere benötigte Technik zum Streamen etc. wird wie in den vergangenen Jahren von der SG Event Bayern zur Verfügung gestellt und während der Veranstaltung auch betrieben. Reisekosten für die Orga, inkl. Equipment ist in der Gesamtbudget-Planung enthalten. Die Reisekosten für Referenten sind - soweit zum jetzigen Zeitpunkt möglich - ebenfalls berücksichtigt. Nicht verbrauchte Mittel fließen zurück.

Schirmherr für die Veranstaltung wird voraussichtlich die Pirate Parties International.

Alexander Kohler wird mit der Projektleitung und Durchführung beauftragt.

Anhang Gesamt-Budgetplanung

geplante Ausgaben, bestehend aus:
Räume (qm-Zahl, Ort, Dauer der Anmietung, Stromkosten) für 3 Tage (inkl. Auf- und Abbau)
http://echoev.de/ueber-uns/, http://echoev.de/service/
Tagesmiete 200 EUR
400 EUR

Marketing, Werbekosten, Presse etc: 1.000 EUR

Catering Essen, Getränke: 1.500 EUR für beide Tage

Fahrtkosten Orga und Technik
300 EUR

Reisekosten 9 Referenten x 2 Tage + 1 Moderation
Übernachtung 80 EUR x 20=1.600 EUR

350 EUR Berlin, Enno L.
350 EUR Berlin, Tom Wassmann
500 EUR Birgitta Jónsdóttir, Island
1.000 EUR Dr. Chris Demchak ex USA
300 EUR AG Digitales
300 EUR Schweiz 1 Teilnehmer
300 EUR Tschechien 1 Teilnehmer
500 EUR Island, Oktavia Jónsdóttir
100 EUR Ulm, Anja Hirschel
200 EUR Frank Umbach, Kings College London
---------------------------------------------------------

insgesamt:
8.400 + 1.000 Reserve EUR
9.400 EUR gesamt

voraussichtliche, zur Verfügung stehende finanzielle Mittel, bestehend aus

Zuwendungen Ausland und Inland stehen noch aus in Summe (avisiert bislang 2.000 EUR).
500 EUR Sponsoring mind.
1.500 EUR Eintrittsgelder

Historie

#1 Von Carsten Sawosch vor 11 Monaten aktualisiert

  • Privat wurde von Nein zu Ja geändert

#2 Von Gabriele Biwanke-Wenzel vor 11 Monaten aktualisiert

  • Privat wurde von Ja zu Nein geändert

#3 Von Petra Stoll vor 11 Monaten aktualisiert

  • Abstimmung Petra wurde auf Nein gesetzt
  • Ich finde die Geldsumme leider zu hoch, besonders für das Catering
  • Wenn möglich das Geld an die KVs zurück fließen lassen und einen guten Landtagswahlkampf in Bayern machen
  • Mittlerweile ist die Sache wieder so kurzfristig das es schwierig ist diese erfolgreich zu bewerben mit den Möglichkeiten die wir haben
  • Lasst uns statt dessen über eine SeCon 2019 mit guter Werbung und mehr Außenwirkung nach denken

#4 Von Astrid Semm vor 11 Monaten aktualisiert

  • Abstimmung Astrid wurde auf Ja gesetzt

Unter dem Vorbehalt, dass es sich hier um Zuwendungen handelt, die verschiedene Untergliederungen den Organisatoren der Secon zur Verfügung gestellt haben und dass wir 6.926,44 € beschließen, die lt. Manuela noch beim WGB für diesen Zweck vorhanden sind. Sollte sich während der Sitzung etwas anderes herausstellen, behalte ich mir vor, meine Abstimmung zu ändern.

#5 Von Tobias Stenzel vor 11 Monaten aktualisiert

  • Abstimmung Tobias wurde auf Nein gesetzt

kann sich in der Sitzung noch ändern, basierend auf den Informationen, die ich bisher habe:

Ich finde die Veranstaltung grundsätzlich interessant und habe sie auch schon zweimal besucht, sehe aber ein Problem beim Kosten-/Nutzenverhältnis (besonders wegen Reise- und Cateringkosten) und der kurzen Frist zum Termin.
Mir ist nicht ganz klar, welchen Zweck die Veranstaltung erfüllt. Die Außenwirkung und die Beteiligung vor Ort waren in den letzten Jahren bei den Kosten recht überschaubar. Den Beitrag zur innerparteilichen Bildung schätze ich als relativ gering ein.
Mit einem klaren Organisationskonzept, wie sich der Nutzen beim nächsten Mal verbessern lässt, würde ich einer Secon 2019 zustimmen. Auch sollte überlegt werden, ob die Bindung an die MSC wirklich sinnvoll ist oder ein anderer Ort (kostengünstiger und zentraler) und Termin in Frage kommt. Für mich wäre auch eine Koppelung mit einer anderen Piratenveranstaltung (Programmkonferenz?) oder eine Online-Konferenz denkbar.

Das nicht genutzte Budget sollte an die Gliederungen zurückgegeben bzw. für eine zukünftige Secon verwendet werden.

#6 Avatar Von Thomas Knoblich vor 11 Monaten aktualisiert

  • Abstimmung Thomas wurde auf Nein gesetzt

#7 Von Gabriele Biwanke-Wenzel vor 11 Monaten aktualisiert

  • Status wurde von Offen zu Angenommen geändert
  • Abstimmung Dorothea wurde auf Ja gesetzt
  • Abstimmung Ute Elisabeth wurde auf Nein gesetzt
  • Abstimmung Carsten wurde auf Ja gesetzt
  • Abstimmung Sebastian wurde auf Ja gesetzt
  • Abstimmung Lothar wurde auf Ja gesetzt

Auch abrufbar als: Atom PDF

Nach oben