Projekt

Allgemein

Profil

Beschluss #4880

neuer Dienstleister für Großflächen

Von Gefion Thürmer vor fast 5 Jahren hinzugefügt. Vor fast 5 Jahren aktualisiert.

Status:
Angenommen
Priorität:
Normal
Zugewiesen an:
Gefion Thürmer
Abgabedatum:
Beschlussart:
Einzelbeschluss
Antragsteller:
Philipp Schnabel - SG Fundraising
Sitzungsdatum:
Abstimmung Markus:
Abstimmung Swanhild:
Abstimmung Katharina:
Abstimmung Christophe:
Abstimmung Andreas:
Umsetzungsverantwortlich:
Philipp Schnabel - SG Fundraising
Abstimmung Sven:
Abstimmung Klaus:
Abstimmung Thorsten:
Abstimmung Caro:
Abstimmung Björn:
Abstimmung Niqui:
Abstimmung Gefion:
Ja
Abstimmung Alexander:
Abstimmung Stefan B:
Abstimmung Stephanie:
Abstimmung Sebastian:
Abstimmung Bernd:

Beschreibung

Die Piratenpartei Deutschland schließt mit 1-2-3-Plakat.de GmbH einen Vertrag zur Umsetzung der Großflächenplakatspenden.

Leistungsumfang beträgt: Umbau der Shopsoftware und die Einrichtung einer REST-API zur Programmierung von mobilen Anwendungen.

Kosten betragen einmalig 2000€, die Kosten werden Rückvergütung in Höhe von 5% auf die generierten Umsätze. Wenn insgesamt 40.000€ an Großplakatspenden über das System getätigt wurden, sind die Kosten erstattet.

Zur Europawahl wurden ca. 10.000€ an Großplakatflächen gespendet (Fakt), damit würde das System nach ca. 4 Wahlen abbezahlt sein, was 2016 der Fall wäre. Die Angaben sind Schätzungen!

Es werden auch Großplakatmotive zwischen den Wahlkämpfen angeboten, z.B.
für Kampangen und Themenfelder, sowie zur Spendengenerierung. Zusätzlich wird es den Gliederungen der Piratenpartei möglich sein eigene Motive zu erstellen im Shop und diese Motive zu spenden, so kann auch für Bürgermeisterwahlen, Kommunalwahlen und andere Veranstaltungen geworben werden. Die Druckkosten werden auf die Spender umgelegt.

Umsetzungsverantwortlicher: Philipp Schnabel - SG Fundraising
Budget: die 2000€ werden aus dem Budget der SG Fundraising genommen, dafür werden Reisekosten um gewidmet.

Begründung:

Der "alte" Dienstleister, welcher zur Europawahl eingesetzt wurde hat viel Arbeit verursacht, wie auch schon zu den anderen Wahlen, wo er eingesetzt wurde.

Durch den neuen Anbieter können wir flexibel und frei arbeiten und zudem den Gliederungen ermöglichen eigene Motive zu erstellen und spenden.

Der Plakatshop wird dauerhaft aktiv sein und alle Zeiträume anbieten, der Spender kann frei entscheiden, wann und wo das Großplakat sein soll.

Der Datenschutz wird besser umsetzbar, da die Spenderdaten die Piratenpartei nicht verlassen werden. Der Dienstleister bekommt nur die Daten des gespendeten Standortes mit dem Motiv.

Die Reisekosten werden durch den aBPT nicht in dieser Höhe benötigt und damit können die Kosten für den Großplakatspendenshop gedeckt werden.

Historie

#1 Von Gefion Thürmer vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Status wurde von Offen zu Angenommen geändert
  • Abstimmung Gefion wurde auf Ja gesetzt

Auch abrufbar als: Atom PDF

Nach oben