Project

General

Profile

Beschluss #4998

Antrag: Unterstützung PayPal14

Added by Veronique Schmitz about 5 years ago. Updated about 5 years ago.

Status:
Abgelehnt
Priority:
Normal
Assignee:
Thorsten Wirth
Due date:
Beschlussart:
Umlaufbeschluss
Antragsteller:
StreetDogg
Sitzungsdatum:
Abstimmung Markus:
Abstimmung Swanhild:
Abstimmung Katharina:
Abstimmung Christophe:
Abstimmung Andreas:
Umsetzungsverantwortlich:
???
Abstimmung Sven:
Abstimmung Klaus:
Abstimmung Thorsten:
Nein
Abstimmung Caro:
Nein
Abstimmung Björn:
Abstimmung Niqui:
Nein
Abstimmung Gefion:
Enthaltung
Abstimmung Alexander:
Enthaltung
Abstimmung Stefan B:
Abstimmung Stephanie:
Abstimmung Sebastian:
Abstimmung Bernd:

Description

Hallo Bundesvorstand,

vielleicht habt ihr schonmal von den PayPal14 gehört (
http://en.wikipedia.org/wiki/PayPal_14 ). Es handelt sich dabei um
einige (Anonymous-)Aktivisten, die sich 2010 am DDoS gegen PayPal
beteiligt haben, als die das Konto der Wau Holland Stiftung und damit
den (bzw. einen) Geldzugang von Wikileaks gesperrt haben. Die Aktion
hatte keinen relevanten Schaden angerichtet, trotzdem sollen 14 eher
willkürlich herausgepickte Personen jetzt völlig unverhältnismäßig
bestraft werden. An dieser Stelle sollen derartige Protestformen nach
dem Motto "bestrafe einen (bzw. 14), erziehe 100" abgewürgt werden.

Ein hervorragender Text zur politischen Einordnung kann hier gefunden
werden: https://medium.com/p/c08537a3107c
tl;dr: Es geht darum, dass PayPal & Co bzw. die US-Regierung, die das
angeordnet hat, nicht mit Einschüchterungen von Aktivisten durchkommen.
Dafür brauchen die betroffenen Hilfe, um z.B. den "Schadensersatz"
bezahlen zu können und nicht noch härter bestraft zu werden. Zur
Unterstützung der Gruppe kann z.B. über die Wau Holland Stiftung
gespendet werden: http://www.wauland.de/en/index.html


Darum stelle ich an euch folgenden Antrag:

Spende und Spendenaufruf für die PayPal14

"Der Bundesvorstand beschließt 1000 Euro für die sogenannten "PayPal14"
an die Wau Holland Stiftung zu spenden. Außerdem wird über die
Bundeswebseite, etc., zu weiteren Spenden in dieser Sache aufgerufen.
Informationen zu den Spendemöglichkeiten gibt es auf der Seite der Wau
Holland Stiftung: http://www.wauland.de/en/index.html"

Begründung:

"Bei den "PayPal14" handelt es sich um einige (Anonymous-)Aktivisten,
die sich 2010 am DDoS gegen PayPal beteiligt haben, als die das Konto
der Wau Holland Stiftung und damit den (bzw. einen) Geldzugang von
Wikileaks gesperrt haben. Die Aktion hatte keinen relevanten Schaden
angerichtet, trotzdem sollen 14 eher willkürlich herausgepickte Personen
jetzt völlig unverhältnismäßig bestraft werden. An dieser Stelle sollen
derartige Protestformen nach dem Motto "bestrafe einen (bzw. 14),
erziehe 100" abgewürgt werden.

Ein hervorragender Text zur politischen Einordnung kann hier gefunden
werden: https://medium.com/p/c08537a3107c
tl;dr: Es geht darum, dass PayPal & Co bzw. die US-Regierung, die das
angeordnet hat, nicht mit Einschüchterungen von Aktivisten durchkommen.
Dafür brauchen die Betroffenen Hilfe, um z.B. den "Schadensersatz"
bezahlen zu können und nicht noch härter bestraft zu werden."


Ich würde mich auch freuen, wenn ihr den Betrag höher ansetzen könntet.
Wenn es daran zu scheitern droht, zur Not auch niedriger, aber bitte
nicht so niedrig, dass es anfängt jämmerlich zu wirken.
Falls ihr Unterstützung beim Formulieren des Spendenaufrufs braucht,
könnt ihr mir gerne einen Padlink rüberschieben und ich versuche etwas
dazu beizutragen.

Gruß
SD

History

#2

Updated by Veronique Schmitz about 5 years ago

Ergänzung des Antragstellers:

Hallo Bundesvorstand,

falls ihr euch zu dem Antrag noch näher über die PayPal14 informieren
wollt, auch zum Kontext rund um Wikileaks und die Wau-Holland Stiftung
gibt es hier ein gutes Interview mit Bernd Fix von eben dieser Stiftung:
http://www.thepaypal14.com/

Wie mir inzwischen klar ist, ist das Thema Geld aktuell nicht so
wahnsinnig pralle. Würdet ihr es vielleicht in Erwägung ziehen einfach
nur eine Solidaritätserklärung mit den PayPal14 zu veröffentlichen und
zu Spenden aufzurufen, ohne selbst das Säckel aufzumachen? Das wäre zwar
nicht ganz so cool, aber immerhin noch fast so cool.

Gruß
SD

#3

Updated by Veronique Schmitz about 5 years ago

  • Abstimmung Niqui set to Nein

Die Finanzlage ist aktuell angespannt und wir stehen kurz vor einem BuVo-Wechsel. Der neue BuVo sollte erst ein Budget Review machen bevor wir für Themen die nicht direkt die Partei betreffen Geld ausgeben. Also evtl. neu einreichen.

#4

Updated by Thorsten Wirth about 5 years ago

  • Abstimmung Thorsten set to Nein

Ich schließe mich den Argumenten von Niqui an. Der neue BuVo braucht Handlungsspielräume die wir ihm hier nehmen würden.
Es tut mir leid, ich unterstütze die Aktion auch aber finanziell können wir das aktuell einfach nicht machen.

@StreetDogg
Bitte stelle duch einen kurzen Antrag auf Unterstützung und frage den Moonopool wegen eines Artikels für die Webseite! Dann können wir deine Ergänzung auch umsetzten!

LG
- Thorsten

#5

Updated by Caro Mahn-Gauseweg about 5 years ago

  • Abstimmung Caro set to Nein
#6

Updated by Veronique Schmitz about 5 years ago

  • Status changed from Offen to Abgelehnt
#7

Updated by Gefion Thürmer about 5 years ago

  • Abstimmung Gefion set to Enthaltung
#8

Updated by Alexander Zinser about 5 years ago

  • Abstimmung Alexander set to Enthaltung

Also available in: Atom PDF

Go to top