Project

General

Profile

Beschluss #50082

Antrag zur Schaffung einer Stelle im Bundesverband

Added by Gabriele Biwanke-Wenzel 3 months ago. Updated 3 months ago.

Status:
Zurückgezogen
Priority:
Normal
Assignee:
Bundesvorstand
Due date:
Beschlussart:
Umlaufbeschluss
Antragseingang:
10 April 2019
Antragsteller:
Alexander Ebhart
Sitzungsdatum:
Umsetzungsverantwortlich:
Bundesvorstand
Abstimmung Sebastian:
Abstimmung Dennis:
Enthaltung
Abstimmung Bernd:
Abstimmung Petra:
Abstimmung Detlef:
Nein
Abstimmung Daniel:
Ja
Abstimmung Sascha:
Abstimmung Borys:

Description

Hallo lieber Bundesvorstand,

ich möchte gerne nachfolgenden Antrag einbringen:

Antragstext:
Der Bundesvorstand beschließt die Schaffung einer bezahlten Stelle, im
Rahmen eines Minijobs, um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Bund
zu verbessern. Diese Stelle besteht bis Ende Juli, danach wird die
Arbeit der eingestellten Person evaluiert und ggf. eine weitere
Beschäftigung beschlossen. Die Stelle übernimmt die Koordination der
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, dies umfasst
- Planung und Betreuung von Pressemitteilung (fristgerechte und zeitnahe
Veröffentlichung)
- Überblick über die aktuellen politischen Geschehnisse auf Bundes- und
Europaebene
- Betreuung der EU-Kandidaten bei der Erstellung von Presseerzeugnissen
und Unterstützung bei Presseterminen
- Kontakt und Verknüpfung mit den Landespressen um gemeinsame Aktionen
durchzuführen und Doppelungen zu vermeiden
- Betreuung und Aufsicht über die Neuaufstellung der Pressearbeit im
Bund, insbesondere der technischen Infrastruktur und internen Abläufe
- Koordination der gesamten Pressearbeit

Begründung:
Die Pressearbeit im Bund benötigt dringend gefestigte Strukturen und
Abläufe. Die aktuellen Mitglieder der PresseAG sind in mit dem
Tagesgeschäft zu ausgelastet um das auch noch nebenbei leisten zu
können. In Baden-Württeberg haben wir gute Erfahrungen mit einem
Minijobber (mir) gemacht, der die Gesamtkoordination im Auge hat, eine
zeitnahe Abarbeitung durchsetzt und die permanent anfallenden kleinen
Lästigkeiten übernimmt. Die Stelle ist besonders für Menschen geeignet
die sich durch den zusätzlichen Verdienst von bisheriger Arbeit
freimachen können und so mehr Zeit in die Partei investieren können.

Konkrete Punkten an denen ich Mängel feststellen konnte (sicherlich kann
das der PolGef besser einschätzen):
- Mitteilungen werden oft nicht zeitnah veröffentlicht und verlieren
somit drastisch an Reichweite.
- Es gibt keine gefestigten Abläufe mit denen Bild- und Videomaterial
gesammelt, archiviert und verarbeitet werden.
- Ideen die von EU-Kandidaten (meist Patrick) eingebracht werden können
aufgrund mangelnder Besetzung nicht umgesetzt werden.
- Im Bereich Video und Grafik werden sehr viele Ideen aufgrund
mangelnder Besetzung nicht umgesetzt.
- Die Verknüpfung mit den Landespressen ist mangelhaft, so dass es immer
wieder zu doppelten Veröffentlichungen kommt und kooperative Arbeit eher
die Ausahme ist.

Mit freundlichen Grüßen,
Alexander Ebhart
Pressesprecher/Pressekoordinator
+49 176 47127628

Piratenpartei Landesverband
Baden-Württemberg
http://www.piratenpartei-bw.de

History

#1

Updated by Daniel Mönch 3 months ago

  • Abstimmung Daniel set to Ja
#2

Updated by Detlef Netter 3 months ago

  • Abstimmung Detlef set to Nein

Detlef:
Dieser Punkt kann nicht positiv abgestimmt werden da noch keine Bundeshaushalt beschlossen ist. d.h. Die Kosten sind nicht eingeplant und somit nicht zuordenbar.
Bevor abgestimmt wird ist zu klären auf welches Budget/Ausgabenkonto diese Kosten verbucht werden.

Da dies nicht geklärt ist lehne ich den Antrag ab.

#3

Updated by Dennis Deutschkämer 3 months ago

  • Abstimmung Dennis set to Enthaltung
#4

Updated by Gabriele Biwanke-Wenzel 3 months ago

In der Sitzung vom 18.04.2019 zurückgestellt auf kommende Sitzung oder Umlauf nach Klärung mit Michael Ebner w/Wahlkampfbudget

#5

Updated by Gabriele Biwanke-Wenzel 3 months ago

  • Status changed from Offen to Zurückgezogen

Borys teilt mit, dass Alexander Ebhart diesen Antrag zurückzieht.

Also available in: Atom PDF

Go to top