Projekt

Allgemein

Profil

Beschluss #3761

Antrag: politische Bildung und Diskurs

Von Veronique Schmitz vor fast 5 Jahren hinzugefügt. Vor fast 5 Jahren aktualisiert.

Status:
Angenommen
Priorität:
Normal
Zugewiesen an:
-
Abgabedatum:
Beschlussart:
Umlaufbeschluss
Antragsteller:
Veronique Schmitz
Sitzungsdatum:
Abstimmung Markus:
Abstimmung Swanhild:
Abstimmung Katharina:
Abstimmung Christophe:
Abstimmung Andreas:
Umsetzungsverantwortlich:
Björn/Caro
Abstimmung Sven:
Abstimmung Klaus:
Abstimmung Thorsten:
Ja
Abstimmung Caro:
Enthaltung
Abstimmung Björn:
Abstimmung Niqui:
Ja
Abstimmung Gefion:
Ja
Abstimmung Alexander:
Abstimmung Stefan B:
Abstimmung Stephanie:
Enthaltung
Abstimmung Sebastian:
Abstimmung Bernd:

Beschreibung

Hallo liebe BuVo-Kolleg*innen,

ich bin auf der #LMVB141 und habe den Stream von der #MK14 heute morgen teilweise beobachtet.

Überall wird auf vielen Ebenen weiter diskutiert. Wir haben bereits darüber gesprochen, dass wir gerne einen moderierten Diskussionsprozess hätten und diesen auch unterstützen würden.

Damit es hier voran geht, stelle ich folgenden Antrag an euch:

Der Bundesvorstand möge beschließen,

  • dass es eine gezielte Ausschreibung für eine thematisches Diskussionsveranstaltung gibt, um Organisatoren dafür zu finden.
  • Inhaltlicher Schwerpunkt sollen keine Diskussionen über einzelne Aktionen von Mitgliedern sein. Es soll um die Diskussion unserer innerparteilichen politischen Ausrichtungen gehen. Hierzu werden gezielt Personen aus unterschiedlichen Strömungen angesprochen, sich einzubringen. Basis dafür sollte ein inhaltlicher Vortrag oder Workshop sein, der beschreibt, wo die unterschiedlichen politischen (parteiunabhängig) Richtungen wie z.B. "liberal, links, rechts, konservativ..." herkommen und wodurch sie sich unterscheiden.
  • Es wird ein externer parteiunabhängiger Moderator mit der Leitung der Diskussionsrunden betraut.
  • Die Veranstaltung wird mit ca. 1.000 € bezuschusst aus dem Budget "Themenveranstaltungen".

Umsetzungsverantwortlich:
Björn und Caro, da Björn das Budget "Themenveranstaltungen" als polGF verwaltet und Caro da sie bereits zusammen mit Björn in einem Blogpost zu Themenveranstaltungen aufgerufen hat.

Begründung:
Wir wurden gebeten hier aktiv vorzugehen und die Diskussion in eine zielgerichtete Form zu bringen. Dieser Bitte möchte ich hiermit nachkommen und aktiv aus dem Bundesvorstand heraus unterstützen.

Historie

#1 Von Caro Mahn-Gauseweg vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Abstimmung Caro wurde auf Enthaltung gesetzt

Generell gute Sache. Würde mit konkreten Veranstaltungen in der Planung aber gerne warten, bis wir ein schlüssiges Gesamtkonzept für die ganze Debatte haben. Der ganze Themenkomplex ist so tiefgreifend, dass eine Veranstaltung dazu imho nicht reichen wird.

#2 Von Stephanie Schmiedke vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Abstimmung Stephanie wurde auf Enthaltung gesetzt

Grundsätzlich ja, will aber die Konzeptionierung solcher Veranstaltungen (inklusive der entsprechenden Budgetplanung) den Zuständigen BuVos überlassen.

#3 Von Thorsten Wirth vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Abstimmung Thorsten wurde auf Ja gesetzt

Ich finde wir sollten es versuchen. Das Signal ist mehr Wert als die Angst das es scheitern könnte. Wenn wir unsere Bedenken im Vorfeld erklären ist die Akzeptanz vielleicht größer weil wir zeigen, das wir uns mit möglicher Kritik auseinandergesetzt haben.
Aktuell finde ich wichtig das wir mit der Debatte anfangen und bis zur Veranstaltung könnten wir das Konzept auch noch vertiefen.

#4 Von Gefion Thürmer vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Abstimmung Gefion wurde auf Ja gesetzt

Da das genau genommen das ist woran Caro ohnehin arbeitet, können wir den Antrag genau so gut annehmen. Ich sehe die Vorbereitung und genaue Ausgestaltung der Veranstaltung dann bei Caro.

#5 Von Veronique Schmitz vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Abstimmung Niqui wurde auf Ja gesetzt

#6 Von Veronique Schmitz vor fast 5 Jahren aktualisiert

  • Status wurde von Offen zu Angenommen geändert

Auch abrufbar als: Atom PDF

Nach oben